32. WMC im Handball – Insgesamt 20 Turniere von den Jüngsten bis zu den Oldies

Der Cup kehrt nach 32 Jahren ins Ostseebad zurück

Spieler des SV Warnemünde jubeln über den Gewinn des Warnemünde Cup 2015WARNEMÜNDE   Die Macher des Warnemünde-Cups im Handball trafen sich gleich zu Beginn des neuen Kalenderjahres zum gemeinsamen Essen und Bowling. Es ging zwischen Hamburger Schnitzel und dem Umwerfen möglichst vieler Pins darum, den 31. Cup noch einmal Revue passieren zu lassen und den Startschuss für die 32. Veranstaltung dieser Art zu geben. Zwischen dem 30. April und 4. September sind insgesamt 20 Turniere für alle Altersklassen von den Minis und den Oldies geplant. In wenigen Tagen fällt der Startschuss.

An elf Wochenenden wird der Ball wieder in verschiedenen Hallen des Nordwestens der Hansestadt fliegen“, gab jetzt Karola Wiegratz als Chefin der Handballer des SV Warnemünde zu Protokoll. Sie ab sofort auch neue Cup-Managerin. „Nachdem bis Anfang der 90er Jahre direkt auch noch in der altehrwürdigen Fritz-Reuter-Halle, heute ecolea-Halle, des Ostseebades gespielt wurde, bekommt der Name der Veranstaltung jetzt mit der Nutzung der neuen Halle im Sportkomplex Parkstraße wieder einen richtigen Sinn. Der Cup kehrt im 32. Jahr seiner Durchführung auch wieder nach Warnemünde zurück. „Die Vorbereitungen für den Warnemünde-Cup 2016 laufen jetzt auf Hochtouren. Und seit dem 20. Januar kommen die Meldungen für alle Altersklassen online über www.handball-svw.de fast täglich rein. Als erste Mannschaft hatte der SV Grün-Weiß Schwerin seine Mädchen D gemeldet. Am gleichen Tag kamen noch Mails aus Geesthacht, Potsdam, Lübz und Frankfurt/Oder an.

Bisher nutzten bereits mehr als 120 Vertretungen aus fast 40 Vereinen das Kontaktformular, um sich die Teilnahme an der größte Handball-Veranstaltung des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern zu sichern. „Meldeschluss ist sechs Wochen vor dem jeweils gewählten Turnier. Aber wenn unsere Kapazität an Teilnehmerplätzen erschöpft ist, dann kann man nur über eine Warteliste hoffen“, informierte die neue Hauptverantwortliche weiter. „Aber jetzt wirklich nicht mehr lange zögern mit einer Anmeldung.“ So sind die Turniere der Oldies Ü35 bei den Frauen und Ü40 bei den Männern schon fast ausgebucht. Auch bei der Jugend C, D und E haben sich schon sehr viele Mannschaften eintragen lassen. „Wie auch in den letzten Jahren spielen wir alle Kinderturniere bis zu den Sommerferien nach alten Jahrgängen. So haben die Teams die Möglichkeit, ihren Saisonabschluss in Rostock und Warnemünde, direkt an der Ostsee zu begehen. Und dies im Sommer, was will man mehr.“ Bei der Jugend A und B sowie den Erwachsenen bis zur vierten Liga ist Ende August und Anfang September der Focus deutlich auf die direkte Vorbereitung der neuen Saison gerichtet. Insgesamt rechnen die die Veranstalter mit etwa 200 Mannschaften und über 2.000 aktiven Sportlern. Es könnte durchaus ein neuer Teilnehmerrekord erreicht werden. Komisch ist nur, dass noch nicht einmal alle Mannschaften des Veranstalters in der Teilnehmerliste stehen?! | Klaus-Peter Kudruhs

Riesenstimmung beim Warnemünde-Cup-Abschlussturnier 2015: Vor rund 400 Zuschauern in der Fiete-Reder-Halle in Marienehe besiegt die männliche Jugend A des gastgebenden SV Warnemünde den Bundesligisten HC Empor Rostock mit 13:11 Toren. Die SVW-Jungen lassen ihren Keeper Florian Voigt hochleben. Er parierte 16 (!) Bälle der Rostocker Nachbarn. Foto: SVW/Andreas Bach

Noch einmal die Turniere zum 32. Warnemünde-Cup im Handball
30. April – Mix-Turnier für Damen und Herren (Kreisklasse)
21. Mai – Turniere für Damen und Herren (Verbands- und Bezirksliga)
22. Mai – Spielfest mit Turnier für Minis Mädchen und Jungen
4. und 5. Juni – Turniere für Jugend D Mädchen und Jungen
5. Juni – Turniere für Jugend F Mädchen und Jungen
18. Juni – Turniere Ü35 Frauen und Ü40 Männer
25. und 26. Juni – Turniere für Jugend C und E Mädchen und Jungen
27. und 28. August – Turniere für Damen und Herren (bis vierte Liga)
3. und 4. September – Turniere für Jugend A und B Mädchen und Jungen