Spielberichte Saison 2021/2022 | 4. Männer

Vereinsderby geht an Warnemündes Dritte

ROSTOCK.    In der Handball-Bezirksliga Nord der Männer haben die sechs Mannschaften zumindest ein Spiel in der neuen Meisterschaft absolviert. Auf zwei Vergleiche kommt schon der letzte inoffizielle Titelträger SV Warnemünde III. Nach dem 29:15-Auftaktsieg beim Schwaaner SV II (NNN berichtete) gewannen die Männer um das Trainerduo Christian Stampke und Mathias Schwarz auch das Vereinsderby gegen den SV Warnemünde IV mit 25:20 Toren. Der spätere Sieger legte ein 5:0 (12.)vor, von dem dann über den Rest der Spielzeit gezerrt werden konnte. Die von Trainer Detlef Godomski betreute vierte Mannschaft versuchte alles, um den Rückstand auszugleichen, kam nach dem 9:11 zur Halbzeit aber immer nur zum Ausgleich, aber nicht vorbei. Nach dem 19:19 (51.) hatten der „Titelverteidiger“ mit einem 6:1-Torlauf die besseren Schlussminuten. Felix Reichelt und Florian Beck waren mit je sechs Toren die erfolgreichsten Werfer beim SV Warnemünde III. Sieben Treffer markierte Florian Polkehn für den unterlegenen SV Warnemünde IV. Die Warnemünder Trainer beklagten auf beiden Seiten das Auslassen vieler gut herausgespielter Tormöglichkeiten. Auch von Siebenmeter-Punkt gab es insgesamt fünf (2/3) Fehlversuche.

SV Warnemünde III:  René Eggert - Benjamin Langkau, Florian Holtz, Daniel Brauer 4, Johannes Hänschke, Felix Reichelt 6, Florian Beck 6, Florian Hartwig, Robert Seemann 1, Patrick Peters 3, Peter Wüstemann 5/4, Nick Facklam, Alexander Reiser.

SV Warnemünde IV:  Roger Kotzauer, Tibor Hamann – Thomas Wienke 1, Michael Manthe, Ronny Maske 2, Norbert Trieglaff, Ingo Rahtkens 1, Frank Stölken 1, Christian Brüdigam. Nils Hansen 3, Matthias Schmidt 1, Arvid Staeben 4/3, Henry Wolf, Florian Polkehn 7.