Spielberichte Saison 2021/2022 | 2. Männer

SV Warnemünde II – Plauer SV 34:26 (17:14)

Plauer SV für Warnemünder Reservisten keine Hürde

WARNEMÜNDE. In der Platzierungsrunde der Handball-Verbandsligisten der Männer landete der SV Warnemünde gegen den Dritten aus der Weststaffel einen weiteren Erfolg. Die Ostseestädter um Trainer Frank Lustig waren am Sonnabend gegen den Plauer SV mit 34:26 Toren sicher im Vorteil. „Zum Spiel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen“, so der SVW-Coach im Nachhinein. „Unser Kontrahent konnte nur acht Leute aufbieten und war so von Beginn an im Nachteil. Unser Team kam diesmal ohne Hilfe von anderen Mannschaften unseres Vereins aus. Neu dabei Zugang Jan-Luka Kröger.“

Bis zum 7:7 (18.) agierten beide Vertretungen auf einen ähnlichen Level. Als Warnemünde dann das Spieltempo weiter anzog, kam ein 17:14-Vorsprung zur Pause zustande. „Mit Beginn des zweiten Spielabschnittes konnte dank einer starken Abwehrarbeit unser Vorsprung bis auf zehn Treffer (28:18, 41./ d. A.) ausgebaut werden. Durch eine geschlossen agierende Mannschaft war es nicht so schwer, diese Führung erfolgreich zu verwalten“, so Frank Lustig zum weiteren Spielverlauf. Der SV Warnemünde hat jetzt 4:6 Punkte auf dem Konto und konnte sich insgesamt auf Platz 11 vorschieben. Schon am Sonnabend findet das Rückspiel beim Plauer SV in Westmecklenburg statt.

SV Warnemünde II: Sven Pelz – Toni Krüger 2, Eric Autrum 3, Matti Häfner 5, Arvid Staeben 5, Philipp Brüdigam 3, André Walter 6/1, Martin Haufschild, Jan-Luka Kröger, Andreas Mielke 5/3, Bjarne Lorentzen 5.