Spielberichte Saison 2019/2020 | 1. Männer

SV Warnemünde – Mecklenburger Stiere Schwerin II 35:23 (17:10)

1Maenner KW45Konzentriert gingen die Handballer des SV Warnemünde in die Partie mit der Reserve der Mecklenburger Stiere aus der Landeshauptstadt. Am Ende war ein überzeugendes 35:23 für die Hausherren auf der Anzeigetafel notiert. „Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff. Nachdem sich unsere Abwehr gefunden hatte, wurde den Stieren kaum noch Tore gestattet“, kommentierte SVW-Trainer Thomas Wienke das Spiel seiner Mannschaft. „Mit dem Ergebnis sind die Gäste auch noch gut bedient.“ Warnemünde hatte sich gut die offensive Abwehr des jungen Gästeteams eingestellt. Die zahlreichen Zuschauer in der Halle sahen aber nicht nur eine starke Warnemünder Defensive, auch im Vorwärtsgang wurde richtig guter Handball geboten, was sich „auch sich auch endlich mal im Ergebnis widergespiegelt“. Durch die sehr starken Torhüterleistung von Finn Härtel und auch Arthur Strelnikov, die auch alle fünf Siebenmeter der Schweriner entschärften, und das energische Zufassen ihrer Vorderleute, gab es viele Ballgewinne. Mit hohem Tempo wurde das Spielgerät nach vorne getragen. Hier trafen dann fast alle Warnemünder Angreifer. So wurde es ein nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg eingefahren, der fast schon mit dem 17:10-Halbzeitstand perfekt war.

SV Warnemünde: Finn Härtel, Arthur Strelnikov – Yannick Schulz, John Lucas Schmeling 5, Peter Schmidt 2, Johannes Spitzner 5, Lasse Goldschmidt 2, Tommy Jung 1, Andreas Mielke 4/2, Karl Bardosch 5/2, Arne Reiser 4, Marcus Kalbe 1, Sascha Stolze 3, Alexander Holst 3.
Bildangebot
Ganz stark die Leistung des jungen Finn Härtel im Warnemünder Tor. Er entschärfte nicht nur drei Strafwürfe der Schweriner Stiere.
Foto: Andreas Bach.