Spielberichte Saison 2019/2020 | 1. Männer

Lasse Goldschmidts zehntes Tor bringt SVW den Sieg

SV Einheit Demmin - SV Warnemünde 31:32 (13:16)

1Maenner KW46Wieder wurde es für die Handballer des SV Warnemünde beim SV Einheit Demmin ein heißer Tanz am Kraterrand. Aber einen Absturz gab es nicht, denn der 32:31-Sieg der Gäste war zwar schwer erstritten, doch hoch verdient. Dies auch aus dem Grund, dass neben Samuel Wolfgramm weiterhin die Torhüter Maik Hintze und Leon Funke fehlten sowie Arne Reiser und auch Felix Fick fehlten. „Es zieht sich bisher wie ein roter Faden durch die Saison, wir konnten nicht ein einziges Mal in Bestbesetzung antreten“, so SVW-Trainer Thomas Wienke. „Aber unsere junge Truppe hat die neuerliche Feuertaufe in Demmin letztlich mit Bravour bestanden.“

Nach anfänglicher Ausgeglichenheit (5:5/10.) ging die Initiative zunehmen an die Gäste von der Warnowmündung, die sich über ein 11:7 (17.) bis zum 16:13 zu einem verdienten Halbzeit-Vorsprung verhalfen. Diese zwei, drei und einmal auch vier Treffer mehr erarbeitete sich die SVW-Mannschaft auch im zweiten Spielabschnitt. Eng wurde es erst mit dem 29:29 (55.), als die Vorpommern in personeller Überzahl bis zum 31:31 am Punktgewinn dran war. Erst der zehnte Treffer 2des überragend spielenden Lasse Goldschmidt 73 Sekunden vor Ultimo sicherte Warnemünde beide Zähler. Eine letzte Auszeit für Demmin brachte dann nur noch etwas Hektik und zwei Zeitstrafen für die Gastgeber.

SV Warnemünde: Finn Härtel – Yannick Schulz 2, John Lucas Schmeling, Peter Schmidt, Johannes Spitzner 6, Lasse Goldschmidt 10/3, Tommy Jung 3, Andreas Mielke 1, Karl Bardosch 3, Marcus Kalbe, Alexander Holst 2, Sascha Stolze 5.