Spielberichte Saison 2018/2019 | 2. Frauen

Bad Doberaner SV – SV Warnemünde II 34:19 (18:14)

Die gemeinsame Vorbereitung der Handballfrauen des Bad Doberaner SV mit denen vom MV-Ligisten TSV Bützow zahlte sich aus, denn nach dem knappe 24:23-Pokalsieg gegen die Reserve des SV Warnemünde wurde das Meisterschaftsspiel gegen die Ostseestädterinnen deutlich mit 34:19 Toren gewonnen. „Bei 15 Treffern mehr, sollte am Spiel meiner Mannschaft nichts auszusetzen sein. Aber die eine oder andere Kleinigkeit funktionierte noch nicht so ganz. In der ersten Hälfte sorgten technische Fehler und vergebene Torchancen dafür, dass Warnemünde lange im Spiel blieb“, war DSV-Coach Torsten Römer wie immer kritisch.

Nachdem 18:14 forderte er nur: Mädels, jetzt mal zehn Minuten volle Pulle hinten und vorne, dann haben wir sie auch im Sack.“ So war es dann auch. Die Münsterstädterinnen machten bis zum 25:14 (40.) weitere sieben Treffer am Stück. Dieser Vorsprung wurde nicht verwaltet, sondern sogar noch ausgebaut. Der SV Warnemünde II hatte sich in der zweiten Hälfte dann auch sehr schnell aufgegeben, waren spielerisch und konditionell deutlich unterlegen.

SV Warnemünde II: Michelle Bladt, Laura Köhler – Laura Förster, Annemarie Seedorf 2, Ramona Langhans 5/1, Judith Eisenberger 2, Celine Liefländer 2, Kathleen Albrecht, Kathleen Lewandowski 6/2, Candy Rose 1, Julia Krause 1.
kpk